Programmatic Advertising auf der Überholspur

Seit es Banner gibt, folgte die Einbuchung von Werbeplätzen einem festgelegten Prinzip: Der jeweilige Werbevermarkter oder die Onlineplattform selbst wurde kontaktiert und per Festbetrag eine fixe Leistung und Laufzeit festgelegt. Programmatic Advertising, das gerne auch als Real Time Advertising oder Real Time Bidding (der Buchungsbestandteil) bezeichnet wird, folgt hier einer gänzlich neuen Herangehensweise.

Ablauf des Programmatic Advertising

Im Programmatic Advertising werden Werbeplätze nicht mehr fest für längere Laufzeiten eingebucht, sondern per Auktion an den Höchstbietenden versteigert. Und dies in Millisekunden, mit jedem Websiteaufruf bzw. jedem Nutzer auf ein Neues. Gleichzeitig kann auch jedem Nutzer ein für ihn passendes Werbemittel ausgespielt werden. Programmatic Advertising setzt sich damit aus den beiden zentralen Elementen individueller Gebote und individueller Werbemittel/Kreation zusammen. Die Entscheidung, ob für einen offenen Werbeplatz geboten werden soll oder nicht, fällt in der Regel auf Basis der über den Nutzer verfügbaren Daten (Zielgruppenzugehörigkeit oder nicht), die bspw. mithilfe spezialisierter Datenanbieter (3rd Party Daten) oder Datenkooperationen (2nd Party Daten) bzw. eigener Daten (bspw. bisherige Besucher der eigenen Website) erhoben werden.

Abbildung: Ablauf Programmatic Advertising / Real Time Advertising
Abbildung: Ablauf Programmatic Advertising / Real Time Advertising

Formen des Programmatic Advertising

Während lange Zeit nur Displaybanner in Standardgrößen programmatisch buchbar waren, sind heutzutage imageträchtige Großformate, mobile, für Smartphones optimierte Werbemittel als auch Videowerbeplätze (inkl. Youtube) problemlos ansteuerbar. Die Verfügbarkeiten sind – je nach Targeting und Zielgruppen – häufig riesig. Als gängige Einkaufsmodelle haben sich der aus Einzelimpressionbeiträgen kumulierte Tausenderkontaktpreis bei Displaywerbemitteln bzw. der Cost-per-View bei Videowerbemitteln etabliert.

Definitionen im Real Time Marketing

In Echtzeit auf Umfeldeinflüsse zu reagieren und Maßnahmen auszusteuern, setzt sich zunehmend in allen Bereichen des Marketings durch. Nachfolgend eine Übersicht, wie sich die Begrifflichkeiten insbesondere mit Blick auf die digitalen Werbeformen im Real Time Advertising / Programmatic Advertising auseinander halten lassen.

Abbildung: Definitionen Programmatic Advertising / Real Time Advertising
Abbildung: Definitionen Programmatic Advertising / Real Time Advertising

Unsere Programmatic-Leistungen im Überblick

  • Entwicklung einer Targetingstrategie im Programmatic Advertising
  • Automatisierte Ausspielung von Display-, Mobile- und Videowerbung in Echtzeit
  • Zielgruppenspezifische Ansprache
  • Dynamische Optimierung von Kampagnen und Werbemitteln
  • Kontinuierliche Verbesserung des Targetings und der Auswahl der Kanäle
  • Harmonisierung der Kampagne mit anderen Werbeeinflüssen
  • Einbindung von 1st, 2nd und 3rd Partydaten
  • Echtzeitreporting

Kontakt

Wenn Sie Interesse an Programmatic Advertising haben, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme: feedback@resolutionmedia.de
Mehr zum Thema finden Sie auch im aktuellen “Real Time Marketing Kompass”.