Blog

Resolution Media: die 14 Trends 2014

Resolution - 14 Trends 2014

Resolution Media: die 14 Trends 2014

Resolution ist der Frage nachgegangen, welche zentralen Trends in Gesellschaft, Onlinemarketing und Technik das Jahr 2014 prägen.

Ziel dieses Reports ist es, die wichtigsten Einflüsse für Konsumenten, den Handel und die Medienkanäle zu identifizieren. Als Nutzer dieses Reports möchten wir Ihnen damit Anhaltspunkte geben, was an neuen Trends kommen wird und wie Sie diese für sich nutzen können. Lassen Sie sich inspirieren!

“With consumers feeling the need to be connected anywhere and everywhere, brands will have plenty of opportunities to blend into this intuitive ecosystem.”
(Resolution / Auszug aus “14 Trends for 2014″)

Gesellschaftliche Trends und Einflüsse

Gesellschaftlich ist vieles im Umbruch: Die Welt und mit ihr Konsumgewohnheiten und -präferenzen ändern sich rasch. Obwohl sich viele Konsumenten “billiger ist besser” als Einstellung zu eigen gemacht haben, werden die Produkte damit nicht zwingend günstiger. Gleichzeitig zeigt sich, dass in der jüngeren (“Millenial”) Generation eine unternehmerische Haltung vorherrscht, angetrieben durch finanzielle Motive, aber auch durch den Willen zur Weiterentwicklung. Auch das “Internet der Dinge” übt zunehmend großen Einfluß auf das tägliche Leben im allgemeinen und damit den klassischen Handel im speziellen aus, der sich auf diese Veränderungen nachhaltig einstellen muss. Und in der Medienwelt bilden sich durch Parallelnutzung verschiedener Devices via “Second Screen” neue Werbemöglichkeiten heraus, die mehr bieten als die klassischen Werbekanäle.

14 Trends für 2014

Von “Discount forever” über den “Mobile powered Consumer” bis hin zu “Owning the second screen”: die 14 Trends für 2014 finden Sie hier in der Übersicht und in nachfolgendem Download.

  • Consumer in control
  • Discount forever
  • Entrepreneurial spirit
  • Renewed food focus
  • The polarisation of luxury
  • The mobile empowered consumer: intuitive technology
  • Rediscovering serendipity
  • Changing retail environment
  • Disruptive force of emerging markets
  • Exclusive collaborations
  • Owning the second screen
  • The versat-aisle shopper
  • Need for short-form content
  • The new 21st century family